Artikel & News

Baugrund – Wissenswertes

Seit nun mehr als 25 Jahre erweitert das Ingenieurbüro für Baugrund JACOBI stetig sein Wissen rund um den Bereich Baugrund, Hydrogeologie, Bodenuntersuchungen sowie allen Bereichen des Erd- und Grundbau.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen und Wissenswertes zu verschiedenen Themen.

__________________________________________________________________

Bodengutachten

Ein Baugrundgutachten (Bodengutachten) wird immer als Grundlage für ein Bauwerk benötigt. Wer ohne Baugrundgutachten baut handelt grob fahrlässig und bleibt auf den daraus geschuldeten Mehrkosten und Schäden sitzen.
Deswegen ist der Architekt bzw. Planer dazu verpflichtet, den Bauherren auf die Notwendigkeit eines Baugrundgutachtens hinzuweisen.

Im Folgenden erfahren Sie die Gründe, warum ein Bodengutachten in der Geotechnik so wichtig ist und was die Inhalte sind.

mehr….

__________________________________________________________________

Homogenbereiche des Bodens

Im August 2015 erschien die Ergänzung der VOB/C 2015 zur VOB 2012. In dieser Ergänzung werden die neu bearbeiteten Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV)-Normen (DIN 18300, 18301, 18311 usw.) in der VOB verankert. Damit werden die Bodenklassen u. a. nach DIN 18300 ersetzt und die Vereinheitlichung der Bodenklassifizierung in Homogenbereich eingeführt. Es ist davon auszugehen, dass die Normen ab Mitte 2016 gültig sind.
Durch die Einführung gibt es zum Teil gravierende Änderungen, die große Probleme aufwerfen, da selbst in Fachkreisen die neuen Festlegungen der ATV-Normen noch relativ unbekannt sind.

Wir geben Ihnen einige Informationen, die Sie über die Homogenbereiche und deren Folgen für Planer, Architekten und Bauherren wissen sollten.

mehr….

__________________________________________________________________

Hydrogeologische Gutachten – Versickerungsgutachten

Das INGENIEURBÜRO FÜR BAUGRUND JACOBI ist Ihr Spezialist für die Beschreibung und Bewertung des Untergrunds mittels Hydrogeologischen Gutachtens.
In der Regel wird eine Versickerung zur „Beseitigung“ von Niederschlagswasser, dem Überlauf von Kleinkläranlagen oder Drainagewasser genutzt. In einigen Gebieten Deutschlands ist es aus technischen, satzungsrechtlichen oder finanziellen Gründen nicht möglich, gar verboten solch anfallendes Wasser in das öffentliche Abwassernetz einzuleiten. Daher sind Bauherren oder Besitzer von Gebäude darauf angewiesen auf Ihrem Grundstück das Wasser zu versickern. Für eine solche Versickerung ist ein Sickernachweis nötig.
Wir geben Ihnen Informationen, die Sie über die Anlagen, die Baugrunderkundung, die Versickerungsarten und die Arten von Wasser, die zur Versickerung geeignet sind, benötigen.

mehr….

__________________________________________________________________

Altlasten – Und die Folgen

Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei Altlasten um Hinterlassenschaften vergangener Tage. In der Regel handelt es sich dabei um schädliche Veränderungen im Boden. Ursache dafür sind häufig unsachgemäße Behandlung, Ablagerung und Umgang mit gefährlichen Stoffen.

Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick zu Thematik der Altlasten.

mehr….

__________________________________________________________________

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu einem der Themen? Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Rufen Sie uns an:
0361 2254548
Baugrund JACOBI Wedekind Weimar-Erfurt Ansprechpartner:
Herr Uwe Wedekind
Dipl. Geol.
Projektingenieur